Bücher, Dschungelcamp, Dark & Ben is Back | Media Monday #394

Nachdem ich letztes Jahr immer gerne den Media Monday von der lieben Nicole gelesen habe, beteilige ich mich in diesem Jahr dabei und fülle den von Wulf erstellten Lückentext aus. Ob ich es jede Woche schaffe, muss ich noch schauen.

1. Doku- oder Reality Shows bei Streamingsdiensten schaue ich nicht, zumindest Letzteres meide ich. Dokus finde ich hingegen interessant. Nur gibt es bei Streamingdiensten wie Amazon und Netflix überhaupt Reality Shows?

2. Ein Wochenende ist meist viel zu kurz, doch immerhin habe ich in den letzten beiden Tagen geschafft, einige Texte für den Blog vor zu produzieren. Die nächsten Wochen werden stressig, deswegen habe ich es ausgenutzt, dass am vergangenen Wochenende nichts geplant war. Wenn es viel zu erledigen gibt, setze ich mich beim Schreiben von Woche zu Woche persönlich unter Druck. Ansonsten habe ich den Samstagnachmittag mit meiner Geschichte in einem Café verbracht, da mir zuhause die Decke auf den Kopf gefallen ist. Nachdem ich das Schreiben eigentlich aufgegeben hatte, war es schön wieder an der Geschichte zu arbeiten. Sonntag stand dann der Haushalt und Kino auf dem Programm.

20190112_152057

3. Ich glaube, meine persönliche Film- und/ oder Bücher-Sammlung wächst immer mehr. Zu meinem Stapel ungelesener Bücher ist gestern auch ein Beitrag online gegangen. Deswegen möchte ich auch erstmal keine neuen Bücher kaufen. In Bezug auf Filme steigt die Anzahl auf meiner Watchlist bei Netflix und Amazon. Bei Prime warten noch Red Sparrow und No way out auf mich, die ich dort für 0,99 Euro ausgeliehen habe.

4. Hummeldumm war eine ziemliche Enttäuschung, denn der Humor war leider überhaupt nicht meins. Eine wirkliche Handlung war auch nicht vorhanden. Detaillierter über das Buch aufregen werde ich mich nächste Woche.

5. Der Begriff „Trash-TV“ passt wunderbar auf Das Dschungelcamp und Der Bachelor. Von beidem musste ich wegen Freunden eine Folge sehen und das hat mir gereicht. Für mich ist dies absoluter Mist, bei dem mich die Menschen furchtbar nerven, statt mich zu unterhalten. Wieso man sich das freiwillig anschaut, ist mir ein Rätsel.

6. Lucas Hedges wird von Rolle zu Rolle immer besser, schließlich ist er einer der talentiertesten Jungschauspieler. In Ben is Back könnte er mich als drogensüchtiger Junge überzeugen, den man anmerken konnte, dass er sich wirklich ändern möchte, er im Kern kein schlechter Mensch ist, seine Drogensucht oft dann aber doch zu stark ist. Ich bin gespannt auf Der verlorene Sohn, wo er er einen homosexuellen Jungen spielt, der aufgrund seiner religiösen Eltern an einem Umerziehungsprogramm teilnehmen soll.  Das diese kranke Weltanschauung immer noch in einigen Köpfen verankert ist, macht mich wütend.

7. Zuletzt habe ich Dark beendet und das war eine richtig gute deutsche Serie, weil sie atmosphärisch und spannend inszeniert wurde und eine interessante Thematik hat, in der das klassische Verständnis von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufgebrochen wird. 

Hattet ihr ein schönes Wochenende?
Was haltet ihr vom Dschungelcamp?
Habt ihr schon Ben is Back oder Dark gesehen?

 

 

 

 

8 Kommentare

  1. Also ich oute mich als Dschungelcamp-Schauer. Abseits von Gntm und dem Dschungel habe ich ja nicht viel für Trash-TV übrigen, aber die beiden Formate sind irgendwie geblieben. Beim Dschungel kann ich wirklich ernsthaft lachen, das wird immer so richtig spannend wenn in Woche 2 die Masken fallen und man die wahren Gesichter der Leute dort sieht. Bei Gntm sind es in der Tat eher die Shootings, wieso ich die Sendung noch schaue. Hole mir da gerne Anregungen für private Fotos. Klar, manches davon werde ich nie umsetzten können, weil mir das Zubehör fehlt. Aber gibt ja auch Shootings, die nicht so aufwendig sind und wo man ein bisschen was nachmachen kann. Das Gezicke geht mir dort dann aber sehr auf die Nerven, da würde ich immer gerne nach vorne spulen.

    Dein Wochenende hört sich toll an und der Kuchen sieht lecker aus, da lässt es sich definitiv gut schreiben. Ich wünschte ich wäre auch dazu gekommen Blogbeiträge vorzuschreiben ,aber du weißt ja, dass ich dafür mein Beobachtungsprotokoll geschrieben habe. Samstag war ich hingegne bis nachmittags unterwegs und da dann Kopfschmerzen einsetzten, habe ich daheim nicht mehr wirklich was am Rechner gemacht, sondern mich auf die Couch verzogen. Bin dafür nun mit The Man in the High Castle durch :D.

    Bei Red Sparro wünsche ich dir viel Spaß, den fand ich genial, auch wenn er ne lange Laufzeit vorweist. Gibt aber einige Szenen die echt heftig sind. Die Altersfreigabe hat mich hier echt überrascht. Bei No Way Out habe ich ja gehört, dass der extrem gut sein soll, bin mal gespannt auf dein Fazit. Warte hier aber dass der mal ins Abo irgendwo kommt.

    • Dschungelcamp scheint auch sehr beliebt zu sein, kenne viele die das Schauen 🙂
      Gntm habe ich früher mit 13 oder so gesehen, aber da ich es persönlich auch nicht mit Fotos habe, ich mit Freunden ein Erinnerungsfoto mache, einen kurzen Schnappschuss und fertig, ist es auch nicht so meins. Im Endeffekt hat ja jeder andere Interessen und das ist gut so 🙂

      Ja das stimmt! Irgendwann ist die Luft auch raus, dann sollte man auch aufhören. The Man in the High Castle wollte ich auch schon lange mal anfangen 🙂

      Danke!

  2. Beim Durchscrollen bin ich auf Netflix durchaus schon auf einige Reality Shows gestoßen, meide diese aber ebenfalls.

    Ein Großteil der Zuschauerschaft des Camps basiert wohl wirklich darauf, dass Leute es nur schauen um „mitreden“ zu können. Kann das aber auch völlig nachvollziehen.

    Dark ist eine echt gute Serie, auch mal abgesehen von deutschen Standards. Kann deinen Punkten nur zustimmen. Nur bei Dialogen und Schauspiel fand ichs teils noch sehr theatralisch und dröge.

    • mein Kritikpunkt liegt eher bei der Musik. Fand sie dann doch ach laut und ein wenig übertrieben „spannend“ gemacht, wenn gerade nicht wirklich etwas passiert. bin dennoch sehr auf die zweite Staffel gespannt 🙂

  3. Schön, dass du bei der Beitragsreihe mitmachst, Nadine! 🙂
    Theoretisch würde ich auch gerne beim Media Monday mitmachen, weil ich gerne und viele Serien schauen, aber mir fehlt die Zeit, diese Beiträge regelmäßig zu machen. Vielleicht in den Ferien oder im nächsten Semester.
    Das Dschungelcamp liebe ich! Es macht einfach Spaß zu gucken, man weiß ja, worauf man sich einlässt. Genauso mit Gntm und co. 😀
    Auf Netflix (Amazon weiß ich grad gar nicht?) gibt es tatsächlich so einige Reality Tv Shows. Stöbere einfach mal ein bisschen rum, vielleicht findest du ja was interessantes.
    Liebe Grüße,
    Yvonne 🙂

    • Danke! Ich habe lange aus dem Grund auch nicht mit gemacht, weil ich dachte, dass wäre zeitlich nicht drin. Da der Lückentext aber vorgegeben ist, geht das Antworten relativ schnell 🙂
      Erfreut man sich beim Dschungelcamp eigentlich über die Blödheit der Menschen ? 😀

      • Das stimmt, das ist natürlich hilfreich 🙂 Mmh, das kommt auf den Kandidaten an. Meistens freue ich mich auch mit den Kandidaten, rege mich über das Drama auf, nehme Seiten bei Streit ein, bin einfach allgemein „emotional“ involviert, halt nur auf Trash Tv Ebene.

  4. Pingback: Was geschah…. im Januar 2019 | Wörter auf Reise

Kommentar verfassen