Harry Potter Monat Teil 4

dav

Nicht nur zuschauen, sondern selber machen

Die große Welt der Harry Potter Spiele

VON SARAH

Wer wünschte sich nicht beim Lesen der Bücher oder beim Anschauen der Filme, selbst durch Hogwarts zu spazieren, mit seinen Lieblingscharakteren zu reden oder Zaubersprüche zu lernen. Diese Wünsche versuchen zahlreiche Harry Potter Spiele zu erfüllen, von denen ich euch heute einige vorstellen möchte.

Zunächst einmal können wir unserem Lieblingszauberer ohne Computer oder Konsole bei einem klassischen Brettspiel begegnen. Zwar konnte ich leider kein Harry Potter Monopoly im Internet entdecken, aber andere Klassiker wie Trivial Pursuit oder Cluedo gibt es in magischen Sonderausgaben. Allerdings besitze ich (noch) keins der Spiele und kann euch deshalb nichts Näheres zur Umsetzung sagen.

Ein weiteres Spielehighlight in der realen Welt sind die Harry Potter Legofiguren. Ob einzelne Charaktere oder der neue Traum aller Fans – ganz Hogwarts in über 6000 Teilen – hier dürfen auch wir Erwachsenen wieder mit den Bausteinen spielen. Schade, dass sich mein kleiner Neffe noch nicht für diese Geschichte interessiert und aktuell lieber eine Feuerwehr aus Lego baut.

Aber es gibt die magische Welt der Hexen und Zauberer aus Hogwarts auch digital zu erleben. Da sei zuerst Harry Potter Scene it zu erwähnen, ein Spiel, mit dem die liebe Nadine ihren Vater in die Verzweiflung trieb, da er dieses DVD Spiel immer mit ihr spielen musste und sie natürlich immer gewonnen hat.

Meine virtuellen magischen Erfahrungen hingegen habe ich zusammen mit meinem Papa und den wunderbaren Computerspielen gemacht. Auch wenn ich nur noch die letzten beiden Teile zu Hause finden konnte, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir alle Teile zusammen durchgespielt haben. Zwar hat jedes Spiel die jeweilige Geschichte des Buches bzw. Films nacherzählt, aber auch drumherum gab es in Hogwarts und Umgebung viel zu entdecken. Gerne erinnere ich mich daran, dass man irgendwo Bertie Bott’s Bohnen und Schokofrosch Karten sammeln konnte. Außerdem durfte es natürlich nicht fehlen, Zaubersprüche zu lernen und mit einem Besen durch die Luft zu fliegen.

Nicht nur auf dem Computer, auch auf der Konsole kann man die Harry Potter Welt entdecken. Hierbei gefallen mir vor allem die Lego Spiele für die Playstation, da ich die Umsetzung mit den Bausteinen einfach richtig niedlich finde. Leider konnte ich die Spiele bisher nur mal ausprobieren, die Playstation 2 in meinem Wohnzimmer gibt nicht mehr her.

Für alle Gelegenheitszocker, die es nicht unbedingt an PC oder Konsole verschlägt, gibt es natürlich noch die Möglichkeit, auf dem Smartphone in die magische Welt einzutauchen. Im April diesen Jahres erschien Hogwarts Mystery, das Nadine und ich seitdem mehr oder weniger ausdauernd spielen. Denn diese App hat so ihre Vor- und Nachteile. Toll für alle Potter Fans ist, dass man hier die altbekannte Welt vorfindet und Charaktere wie Bill und Charlie Wesley sowie natürlich Lehrer wie Snape oder Dumbledore trifft. Die Geschichte spielt zeitlich vor den eigentlichen Handlung der Bücher, da Harry noch ein Kleinkind ist und man mit einem eigenen Charakter seine eigene Story um die verwunschene Verliese erlebt. Diese neue Geschichte ist es auch, die uns beide bei dem Spiel hält. Denn insgesamt ist es sehr eintönig, wenn man immer wieder ewig für eine Unterrichtsstunde braucht, die immer nach demselben Schema abläuft. Außerdem kann man sich nicht frei bewegen, sondern muss bestimmte Aufgaben erfüllen. Dies wurde aber zumindest durch die „Mit Freunden treffen“ Optionen erweitert, wo man zum Beispiel in der großen Halle Fragen im Gespräch mit einem Charakter außerhalb der eigentlichen Aufgaben beantworten kann (aber auch hier wiederholt sich einiges). Außerdem wird das Spiel immer weiterentwickelt, seit Neustem zum Beispiel durch den regelmäßig stattfindenden Duellierclub. Ein großes Problem sind die begrenzten Energiereserven, die einen ewig warten lassen, wenn man kein Geld für ein Handyspiel ausgeben will. Trotzdem habe ich die App noch nicht gelöscht, da ich mich auf alle Weiterentwicklungen und vor allem den Fortgang der Story freue.

Wem die ganzen Spiele noch zu unwirklich sind, der hat die Chance, einmal über den großen Teich nach Florida in den Harry Potter Themenpark zu fliegen. Dort kann man dann wirklich in die magische Welt eintauchen und durch die Winkelgasse spazieren. Aber ich glaube das Zaubern bleibt der Virtualität überlassen.

hp-spiele.jpg

Zwei der von mir so geliebten PC-Spiele

Welches Harry Potter Spiel liebt ihr oder bleibt ihr lieber in der klassischen Buch- und Filmwelt? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar oder schreibt der lieben Nadine auf Twitter.

 

Dies war leider schon der letzte Beitrag unsere Harry Potter Monats. Lest gerne hier noch einmal Nadines Meinung zum Theaterstück Harry Potter and the Cursed Child oder hier über unsere Lieblinge aus der magischen Welt. Wie unser Special begann, erfahrt ihr außerdem hier in einem Gespräch über den berühmten Zauberlehrling.
Aber seid nicht traurig, denn schon im September erwartet euch ein neues Special. Seid gespannt!

Kommentar verfassen