Bücher, Bücher, Bücher! Was möchte ich 2019 lesen?

Mein Stapel mit ungelesenen Büchern wächst und wächst. Kaum vorstellbar, aber früher habe ich von Roman zu Roman gelesen! Da wurde erst eins beendet und erst dann brav ein Neues gekauft. Gut, früher habe ich auch kein Geld verdient und so wirklich Taschengeld habe ich nie bekommen, meine Mutter fand eh schon, dass ich zu teuer zum Lesen bin. Nach meinem Umzug bin ich dem Prinzip erst einmal treu geblieben. Wenn hatte ich drei ungelesenen Bücher in meinem Regal und das fand ich da schon viel. Doch dann entdeckte ich Mangelexemplare, ermäßigte Bücher, bekam welche zum Geburtstag, kaufte mir von Gutscheinen welche… und zack: da waren es auf einmal ein paar mehr. Und da Bücher zu schade sind, um sie verstauben zu lassen, möchte ich dieses Jahr meinen Stapel etwas schrumpfen lassen.

Geschenke

Patrick Melrose Volume 1 von Edward St Aubyn habe ich vergangenen September zum Geburtstag von der lieben Sarah bekommen und bin bisher immer noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Die Serie dazu auf sky habe ich nicht gesehen, auch ansonsten weiß ich kaum etwas über die Handlung. Deswegen bin ich schon neugierig auf das Werk.

Kürzlich zu Weihnachten habe ich von meinen Eltern das Buch Der nasse Fisch (Die Gereon-Rath-Romane, Band 1) von Volker Kutscher bekommen, auf dem die Serie Babylon Berlin basiert. Die Serie konnte mich begeistern, mal sehen, wie es bei dem Buch der Fall sein wird.

bild 1

Schon lange im Regal wartend

Ich habe mehrere Bücher, bei denen mir bisher die Motivation zum Lesen zu gering war. Darunter fallen zwei Mangelexemplare: Nacht im Central Park von Guillaume Musso und Outlander – Feuer und Stein: Roman (Die Outlander-Saga, Band 1) von Diana Gabaldon. Besonders beim Letzteren bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich es noch lesen werde, oder doch lieber aussortiere, dazu trägt bei, dass meine Begeisterung für die Serie nachgelassen hat. Feuer und Stein scheint die Meinungen zu spalten. Ich habe schon viel Positives und ebenso viel Negatives gehört. Ein Grund, vielleicht in das Buch reinzulesen.

Nach der großartigen Macbeth Verfilmung von Justin Kurzel mit Michael Fassbender und Marion Cotillard in den Hauptrollen, ist meine „Shakespeare Liebe“ wieder aufgekommen und ich bin im Buchladen auf eine zweisprachige Ausgabe gestoßen. Eine gute Sache, da Shakespeare mir im Original zu schwer ist. Ich bin leider immer noch nicht über die ersten paar Seiten hinausgekommen.

Die Bücherdiebin von Markus Zusak und Die Leiden des jungen Werther von Johann Wolfgang von Goethe sind beides Bücher, die ich von zwei Freundinnen ausgeliehen habe und das bestimmt schon über zwei Jahre, daher stehen sie als nächstes auf meiner Liste.

bild 2

Krimi und Thrillers

Nicht zum klassischen SuB gehören die Krimi Romane meiner Eltern, die ich allerdings zum Lesen nach Wuppertal entführt habe und die dort nun auf mich warten. Verblendung des schwedischen Autors Stieg Larsson habe ich verschlungen. Wieso ich bei den zwei Fortsetzungen immer noch nicht weitergemacht habe, bleibt mir ein kleines Rätzel. Letztes Jahr habe ich mit der Kluftinger Reihe begonnen, wo auch noch Fortsetzungen auf mich warten. Es sind angenehme Bücher für Zwischendurch. Ansonsten stehen noch für die weit entfernte Zukunft von Jussi Adler-Olsen die Carl Mørck – Sonderdezernat Q Reihe auf dem Programm sowie die David Hunter Reihe von Simon Beckett. Besonders vom Letzteren habe ich schon viel Positives gehört.

bild 3

Fortsetzungen

Fortsetzungen sind ein Grund, warum mein Stapel immer größer geworden ist. Man „muss“ das Buch einer neuen Reihe haben, auch wenn man zuhause noch Bücher hat. Neugierig bin ich auf Hexenmacht – die Krone der Sterne von Kai Meyer, wo mir der erste Teil erst im Verlauf der Geschichte zugesagt hat. Zurzeit habe ich das Buch noch einer Freundin ausgeliehen. Weiterhin möchte ich die Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas fortsetzen. Der fünfte Band, Die Sturmbezwingerin, steht schon in meinem Regal.

Neuzugänge

Was macht die kleine Nadine mit einem Gutschein von Amazon, den sie zu Weihnachten bekommen hat? Natürlich Bücher kaufen! Und davon direkt sieben. Darunter ist ein wunderschöner Schuber mit Gruselklassiker der Weltliteratur: Frankenstein / Dr. Jekyll und Mr. Hyde / Dracula / Das Bildnis des Dorian Gray. 2019 wollte ich vermehrt Klassiker lesen und da habe ich mich für Die Buddenbrooks von Thomas Mann entschieden. Durch die Clockwork Reihe bin ich auf das Buch A Tale of Two Cities von Charles Dickens gestoßen. Lange habe ich überlegt es mir zu kaufen und jetzt habe ich es mir geholt. Dann ist noch ein Jugendbuch dazu gekommen, Leah on the Offbeat von Becky Albertalli, auf das ich mich schon sehr freue, da Nur drei Worte eins meiner Highlights aus dem letzten Jahr war.

bild 4

Und ansonsten?

In diesem Jahr möchte ich mehr Science-Fiktion lesen, zum Beispiel Der Dunkle Wald des chinesischen Autors Cixin Liu und den Klassiker Per Anhalter durch die Galaxies. Sonst interessiert mich 1984 und abseits von Romanen die Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft von Hannah Arendt und Das Andere Geschlecht von Simone de Beauvoir.

Mal sehen, wie viel ich im Endeffekt dieses Jahr davon schaffen werde. Es bleibt spannend.

Wie groß ist euer Stapel mit ungelesenen Büchern?
Und welche möchtet 2019 lesen?

16 Kommentare

  1. romantipps

    Hallo Nadine,

    da hast du ja schon einen ganz schönen Stapel Bücher angesammelt – mir geht es da nicht anders. Bei meiner letzten Zählung umfasste mein Sub ungefähr 15 Bücher. Davon möchte ich in den nächsten Wochen endlich „Khyona – Im Bann des Silberfalken“ und den ersten Band Scythe lesen.

    Von deinen aufgeführten Büchern kenne ich leider nur zwei. Einmal „Per Anhalter durch die Galaxis“. Bei dem Buch wünsche ich dir sehr viel Spaß, denn es ist absolut amüsant 😁
    1984 habe ich vor Jahren auf Englisch gelesen und fand es sehr düster und interessant.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag 🙂

    Viele Grüße
    Kristin

  2. Da hast du aber eine tolle Mischung wie ich finde, sodass da echt für jede Lesestimmung was dabei ist. Ich bin schon sehr gespannt was du zur David-Hunter Reihe sagst, ich mag sie ja, auch wenn ich jetzt von den letzten Beiden Werken die ich gelesen hatte, etwas enttäuscht bin. Aber vor allem die ersten drei Bände fand ich super. Fortsetzungen sind bei mir aber auch so ein Problem, deshalb mag ich Reihen ja nicht ,aber kann davon doch nie meine Finger lassen, weil es halt zu viele interessante Reihen gibt, die ich dann doch lesen möchte. Für den Platz, aber auch den Geldbeutel ist das aber halt tödlich. Habe auch noch so viele Reihen auf meiner Wunschliste stehen. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen die Percy Jackson Reihe zu beenden. Kannte die Bücher vor den Filmen ja gar nicht und bin deshalb erst spät auf sie aufmerksam geworden. Bis auf Band 3 habe ich auch schon alle zuhause, da ich zwei Bände zum Geburtstag bekommen habe. Den dritten werde ich mir jetzt auch per Gutschein gönnen. Kann dir im Krimi-Bereich übrigens noch die Rizzoli & Isles Reihe von Tess Geritsen empfehlen, die ist genial, schon alleine weil sie mit ihren zwei starken, wenn auch doch komplett unterschiedlichen weiblichen Hauptfiguren überzeugt, die dann eine wunderschöne Freundschaft entwickeln und sich in einer von Männern dominierten Welt behaupten und unterstützen. Dazu sind die Fälle immer innovativ und anders.

    Bei Outlander hatten wir es ja glaube ich schon mal über die Bücher. Du weißt ja das ich Band 1 gelesen habe, wobei lesen es nicht trifft, ich habe ihn regelrecht verschlungen. War da ziemlich flott durch, weil ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte. Somit zähle zum positiven Lager. Kann aber auch die Aufregung nicht komplett nachvollziehen, denn die Szene die viele als Negativ bewerten, hat man ja auch in der Serie gesehen und die spiegelt nun mal die damalige Realität wieder. Es ist am Ende ein historisches Buch und ich finde es ja immer wichtig, dass man sich hier dann auch an die Fakten hält und für Frauen war das keine leichte Zeit. Trotzdem hat Gabaldon mit Claire eine starke Figur geschaffen und zeigt immer wieder, dass es Frauen gab die für ihre Meinung gekämpft und sich nicht haben unterkriegen lassen und dmait viel bewegt haben.

    Ansonsten habe ich mir für die Semesterferien vorgenommen: Den ersten Band der Ugly-Reihe fertig zu lesen (da habe ich die gesamte Reihe schon im Regal stehen), mich dann „Der Insasse“ von Fitze zuzuwenden und ein Band der „Doors“-Reihe (ja schon wieder ne neue Reihe) zu lesen. Aber war bei den letzten zwei genannten Büchern extrem neugierig und hatte mir die auch zu Weihnachten gewünscht. Abseits davon wächst mein SuB auch wegen Mangelexemplaren, aber auch Bücher-Flohmärkten ernorm. In meinem Studienort veranstaltet die Bücherei immer wieder Bücherflohmärkte, da kosten die Taschenbücher dann nur 50 cent, hardcover 1 € und da sind auch immer wieder neue Bücher mit dabie. Habe mir da schon Joyland von stephen king mitgenommen oder kürzlich erst Der Schatten von Melanie Raabe sowie die gesamte Ugly-Reihe und da kann ich mich halt echt nicht zurückhalten. Die Bücher sind natürlich schon gelesen, aber das stört mich nicht. Bestelle ja auch gerne mal gebrauchte Bücher bei Rebuy. Man spart da gut Geld und es ist ein Win-Win, denn die Bücherei will die Bücher ja auch loswerden um Platz für neue Werke zu bekommen und ich als Studentin bekomme günstig Lesestoff.

    Dankeschön für das liebe Kompliment Nadine, also ich finde es super, dass du nun miteingestiegen bist beim Media Monday.

    Schritt für Schritt finde ich aber gut, so handhabe ich das auch. Ich setzte mir da ein Ziel nach dem anderen. Vor allem aber auch welche die erreichbar sind. Ich wünsche dir bei der Umsetzung deiner Zeiel viel Erfolg.

    Bei den Disney Realverfilmungen kommt es drauf an, ich freue mich da ja auf einige sehr wie König der Löwen oder Mulan. Aber ist natürlich von der Storyline her auch nichts mehr Neues.

    Wünsche dir ganz viel Spaß mit Altered Carbon :).

  3. Danke für deinen Kommentar!

    Ja da es eine bunte Mischung ist, bin ich auch zuversichtlich, dass ich den SuB gut abgebaut bekomme.
    Mein Vater hat genau dasselbe zur David-Hunter Reihe gesagt. Die ersten drei fand er großartig, vom vierten war er enttäuscht.
    Die Percy Jackson Reihe ist irgendwie komplett an mir vorbei gegangen, habe davon bisher noch kein Buch von gelesen.
    Danke für den Buchtipp, werde ich mir merken!
    Viel Spaß beim Lesen!
    Auf Rebuy bestelle ich auch gerne hin und wieder mal, auf Bücherflohmärkte bin ich nicht unterwegs, habe bei mir in der Gegend aber auch keine gesehen.
    Werde Outlander auch definitiv lesen, um mir davon ein eigenes Bild zu machen.
    Wenn überhaupt bin ich gespannt auf den Film von Tim Burton, weil ich einige seiner früheren Werke sehr mochte.
    Dankeschön!

  4. Hallöle. Ich finde deinen Stapel von ungelesenen Büchern noch nicht so groß. Wenn ich an meinen denke wird mir schon anders. Ich habe circa 60 Bücher auf meinem Stapel und er wächst und wächst. Ich mag das Gefühl einfach nicht, zu wenig Auswahl zu haben. Verstehst du was ich meine?

    Ganz viele Grüße^_^

  5. Ja okay bei 60 kann ich nicht mit halten 😀
    Bekomme nur immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich ein ungelesenes Exemplar im Regal stehen habe 😀
    Und das mit der Auswahl kenne ich, deswegen kaufe ich auch trotz meines SuBs immer wieder Bücher, wenn ich gerade mehr Lust auf ein anderes habe 🙂

  6. Ja, das mit dem schlechten Gewissen kenne ich auch:-\ aber es ist echt schwer einen SuB schrumpfen zu lassen. Und noch ein Problem…. Wie soll man sich bei so viel Auswahl entscheiden:O Die Qual der Wahl schätze ich:-D

  7. Ich versuche immer noch erst ein Buch zu lesen und mir dann erst das nächste zu kaufen. Ich habe immer ein furchtbar schlechtes Gewissen, wenn ich ein Buch ungelesen im Regal stehen habe. „Die Bücherdiebin“ war lange Zeit mein Lieblingsbuch, auch wenn ich den Anfang ein bisschen an den Haaren herbeigezogen finde, aber der Rest ist einfach nur schön, wenn teilweise auch sehr traurig, also am Ende die Taschentücher bereit legen. Auf jeden Fall ist eines der wenigen Bücher, die ich wirklich mehrmals gelesen habe.

  8. Okay, dann werde ich beim Lesen eine Packung Taschentücher parat legen, vielleicht auch zwei, ich bin immer so nah am Wasser gebaut.

  9. Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Ich habe früher auch nie einen SuB gehabt, bis ich Seiten wie medimops entdeckt und völlig die Kontrolle verloren habe. Wenn man nur 1-2€ pro Buch zahlt, dann kann man eben auch mal 15 kaufen, oder? Im Nachhinein bereue ich das, weil viele davon nach Jahren immer noch ungelesen im Regal stehen und ich sie jetzt gar nicht mehr lesen möchte. Mein Ziel ist darum auch, den SuB wieder loszuwerden und wieder spontan die Bücher zu kaufen, die ich als nächstes direkt lesen will.
    Das sieht aus, als hättest du einiges vor. Von den Büchern habe ich ein paar auch schon gelesen und fand sie toll, darum hoffe ich, dass es dir auch so gehen wird und wünsche dir viel Spaß dabei!

  10. Danke! Ein paar davon konnte ich auch schon abbauen, leider noch nicht so viel wie ich wollte, weil immer wieder neue dazu gekommen sind. Zumindest habe ich bis auf eins die neu gekauften Büchern sofort gelesen, so ist der Sub wenigstens nicht weiter gestiegen.
    Danke für die lieben Kommentare von dir!

  11. So versuche ich es auch zu halten. Bringt ja nichts, wenn man extra die älteren Bücher wegliest, nur damit wieder neue dazukommen, um die man sich dann später kümmern muss.

Kommentar verfassen